mobile-logo-wbt-muenster
Kartentelefon
Luisa Guarro
1 | DER KÖNIG LACHT (IL RE RIDE)
Ein philosophisches Märchen. Deutschsprachige Erstaufführung. Deutsch von Aenne Busmann.
Premiere | Samstag, 14. September 2019 | 20 Uhr
Vorstellungsdauer | NN.

01 koenig teaser


Einer alten Legende folgend lebt der "Uccello Grifone" (dt. Vogel Greif) in den Wäldern der nördlichen Länder. Er ist ein erstaunliches Wesen, das durch seine Augen in den Menschen schlüpfen und dessen Seele lesen kann. Der sterbende König ist auf der Suche nach seinem Nachfolger. Er unterzieht beide Söhne einem Test, um herauszufinden, wer der "Richtige" ist. Der Vogel lässt sich aber nur von dem "Richtigen" ansprechen. Die Prinzen gehen auf die Suche nach dem Vogel. Denn der, der mit einer Silberfeder zurückkehrt, zeigt, dass er es schaffe, sich dem Vogel zu nähern und würdig sei, König zu werden. Unterwegs werden die Brüder zu Rivalen . . .

Eine Reflexion über den Menschen, die Macht und die tautologische Natur der Systeme, in denen er sich befindet. Macht sei nur dann gerechtfertigt, wenn der Mensch unfähig zur Brüderlichkeit ist.

DER KÖNIG LACHT geht zurück auf ein uraltes überliefertes italienisches Märchen über den Vogel "Grifone". Die Brüder Grimm übernahmen das Motiv des Ausreißens der Silberfeder in ihrem Märchen Der Vogel Greif (1837), jedoch in einem völlig anderen Zusammenhang. DER KÖNIG LACHT ist ein schwarzes Märchen, das die Neapolitanerin Luisa Guarro selbst schrieb und in Neapel 2017 uraufführte. Die auf dem 2. Internationalen Theaterfestival in Rjasan 2017 eingeladene italienischsprachige Uraufführung wurde zum Triumph. Luisa Guarro inszeniert nun am WBT auch die deutschsprachige Erstaufführung.

Inszenierung, Bühne & Kostüme | Luisa Guarro
Lightdesign | Paco Summonte


Mit | Florian Bender | Johannes Langer | Meinhard Zanger