mobile-logo-wbt-muenster
Kartentelefon

Bodo Wartke / Sven Schütze / Carmen Kalisch mit Musik von Bodo Wartke

7 | ANTIGONE
Antikes Anarcho-Drama nach Sophokles
Premiere | Donnerstag, 18. März 2021 | 20 Uhr
Vorstellungsdauer | NN.
 
Fast zehn Jahre nach der Kultvorstellung KÖNIG ÖDIPUS kommt nun das zweite Antikendrama von Klavierkabarettist Bodo Wartke auf die Bühne des WBT – und wieder gespickt mit spritzig-jazzigen Songs. Diesmal steht die Tochter von Ödipus im Zentrum. Gegen den ausdrücklichen Befehl von Thebens König Kreons bringt Antigone ihren toten Bruder Polyneikes unter die Erde – denn trotz aller Politik: die Würde des Menschen ist auch im Tod unantastbar. Gemäß ihres Grundsatzes "einer muss schließlich ein Exempel statuieren / damit künftig alle anderen davon profitieren". Wartke versteht es dabei, die Motive von Sophokles, Aischylos und Anouilh so charmant-gereimt zu einem neuen Ganzen zusammenzufügen, dass nicht nur Klassiker-Liebhaber ihre helle Freude dabei haben.

So geht Klassik heute: frech, rappend, reimend – ohne die Tragik des antiken Stoffes zu verraten.

Entstanden ist die Idee zu dieser Zusatzproduktion während des zweiten Lockdowns im November 2020. Was macht ein Ensemble, wenn das Theater geschlossen ist? Es nutzt die gewonnene Zeit für ein Herzensprojekt! Mit ANTIGONE gibt WBT-Schauspieler Florian Bender sein Regie-Debüt, der bereits in KÖNIG ÖDIPUS von Bodo Wartke auf der Bühne stand. 

Inszenierung | Florian Bender
Bühne | Annette Wolf
Kostüme | Florian Bender & Helene Kuschnarew
Musikalische Leitung | Stephanie Rave

Mit | Rosana Cleve | Erika Jell | Stephanie Rave